[mk]

[mk]
Dieser Blog ist ein Sammelsurium von Gedichten.

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Days in the fog

 Gosh, this is earth?

I`m still pounding,

felt like sleeping for a week,

but I`m  never realy getting up.

this is, gosh, I`m drowning.

For what it`s worth.

For God`s sake,

this is not going to end well.

(mk)

Samstag, 27. November 2021

ein kleiner Gedanke

Ein Spaziergang im Wald,

wäre so eine Ding,

wenn  Du nicht weißt,

was es ist.

Aber Du siehst: es ist sicher und immer: ein Baum.


(mk)

Donnerstag, 11. November 2021

Notiz IV

An sich ist nichts passiert,
nur die Scherben im Kopf werden laut,
In Allem "nicht da hin gehen"
wird zu laut gekaut.
und ich kann es nicht lassen,
darüber zu stehen,

es ist alles so schwer
und alles gelöscht,
ich bitte dich um nicht viel
aber bitte sei hier,
nur diesen Moment,
wenn ich Handtücher tausche,
so dass wir alle gut riechen,
ich kann das nicht mehr
mich selbst zu verkriechen.
es ist genug.
das war einmal.
da war noch Seide im Haus,
da war noch sie im Haus,
lass es abbrennen,
in der Asche finden wir uns wieder.
lass gut sein mit dem Sehnen,

sie wartet nicht frierend vor deiner Tür,
DAS WIRD NICHT PASSIEREN:
gehe damit um,
sie ist weg,
und mag sie das beste und unersetztlichste gewesen sein,
sie ist weg,
carry on,
oder krepier daran.

(an mich)

Sonntag, 19. September 2021

Scherbenleicht

das hat sich verändert,

das Konstrukt,

Ich?

und zu viele faule Äpfel.

die sind nun leider immer da.

Es hat sich um mich rumgeshlichen,

dieser Ehrgeiz nicht zu sollen.

Ich finde Glück in komisch`n Dingen

und darinbadeich.

Es ist eine ganz simple Rechung,

Denn ich habe die Null erfunden.

Hut ab vor meinen Träumen,

diesem Versteck, dass ich ich nicht kenne.

Lass laufen,

denn dort soll es hin,

weg!

Aus meinen Augen, dieser kalter Wasser Tag.

Denn heute ist Schwimmen lernen dran.


(mk) für J.





Dienstag, 1. Juni 2021

Lust, in an angle.

 Ich brauche neue Melodien,

komm, bring mich zum Tanzen.

ich mag das nimmer & noch nie gehört haben,

und das wird schwer.

echt diffizil.

versuchs,

bitte.

(mk)

Dreckseinfalt

 Mach es durch diese Nacht,

lass sie untergehen,

verschmäh sie, wie eine Liebe,

die Du gedacht, verschwunden wähnst:

Es ist nur dunkel,

Deine Herren schlafen längst,

denn ihr Wasser war wärmer und voller,

oh Krux

sage nein zu deinem Bauch,

denn er braucht Dich immer auch.

Das ist nicht geschehen.

In Dir schlafen längst die Glieder,

ich in ihnen immer wieder.

Das ist halbgeschafft,

Stücke mit Namen,

haben Kräfte zum Reißen,

und Stimmen zum Singen,

es hat Dir, es war nicht,

es wird Dir nie gelingen.


(mk)

Sonntag, 11. April 2021

Nach hinten raus Horst

 Alles dient der Narbenbildung,

das wär das kürzeste Gedicht,

wenn es denn eins wäre,

aber, schlicht, das ist es: nicht.

und dann reimt sich das auch noch,

tut es nicht, guck nochmal nach:

in welchem Schub ist das Verstehen?

Brühwarm kann ich schwärmen, schimpfen, sollen,

sie`s doch besser falsch machen,

es wird mir einerlei.

Ich kann nicht mehr,

was mir da aufgetragen.

dieses Leben,

von dem alle so gerne alle reden,

wo isn das?

(mk)